Schlagwort-Archive: Acryl

Der Erste

Homburgista Toons – Förster

America first – Austria Förster… erinnert Ihr Euch? Der erste meiner mit Acrylfarben gemalten Toons heißt also Förster. Er war noch ein wenig grob, gefiel mir aber schon sehr gut. Er schien einiges durchgemacht zu haben, hatte aber die Zähne, um sich weiterhin durchzubeißen. Er war derjenige, der mir einflüsterte, damit weiter zu machen. Danke Förster, Du hast mir viele lange Nächte bei Tageslichtlampe, mit Pinsel, Farben und Malkarton beschert. Und hast damit dafür gesorgt, dass Du nicht allein bleibst🙂 … und ich auch nicht!

Bunter Bald-Bundeskanzler

Olaf

Meine Homburgista Toons (ich nenne sie auch Wächter der Geselligkeit), die mir schon seit vielen Wochen Gesellschaft im Atelier leisten und eigentlich darauf warten, gezeigt zu werden, haben aktuellen Zuwachs bekommen.  Gestern wurde Angela mit Pauken, Trompeten und einem vergessenen Farbfilm (sehr sympathisch) verabschiedet und wer kommt danach? Jau!

Olaf, Olaf… ein wenig mehr Farbe täte Dir gut, finde ich. Und wenn Du dann auch noch Dein Gedächtnis auf Trab hälst und nicht mehr so viele Sachen vergisst, sollten wir alle fröhlich regiert werden können 😉 „Magna Cum Gaudio“ statt „Cum Ex Et Cetera“ 🤣

Eine Ausstellung wird es leider erst im nächsten Jahr geben – wenn das elende Virus uns mal wieder ein wenig in Ruhe lässt, weil wir dann hoffentlich alle geimpft und einigermaßen sicher sind.

Monroe Poster

New Marylin

Vor ein paar Tagen waren wir im Garten. Ernte,  aufräumen,  relaxen. Auf dem WC im Gartenhaus hing seit Jahren ein Pin Up Poster von Marilyn Monroe, auf der Innenseite der Tür. Ich konnte es nicht glauben, dass ich in den letzten Jahren nie den Impuls verspürte, das Ding herunter zu reißen. Aber okay, der Garten gehört den Schwiegereltern und die hatten Marilyn, wie ich jetzt erfuhr vom vorigen Pächter übernommen und irgendwie auch nie einen Grund gesehen, sie von dort zu entfernen. 

Ich zu Stella:“ Wech damit?“ Stella: „Runter damit!“Also runter damit. Die vier Heftzwecken machten es mir nicht leicht, aber dann tauchte hinter der völlig vergilbten Schutzfolie – uaaahh – ein bis auf 4 Pinnlöcher weitgehend intaktes schwarz weiß Poster auf. Es war leicht wellig, aber kam mir trotzdem plötzlich zu schade zum Wegwerfen vor… Es hing halt am falschen Platz. Und dieser furchtbare 80er Jahre Schriftzug Marilyn Monroe in pink orange…als würde sie nicht ohnehin jeder kennen. Ich plante eine Rettungsaktion. Stabilisieren und glätten durch Aufziehen auf Forex Karton… und es brauchte Farbe!

Prokrastination hatte keine Chance – unwichtige Dinge werden bei mir sofort erledigt! 🤣Marylin wird bei uns zu Hause einen schönen und prominenten Platz erhalten… NICHT auf der Innenseite der Klotür 😎